Sprecher & Autoren

BuddhaBoo ist das Ergebnis effektiver Zusammenarbeit und einer gemeinsamen Mission. Folgende Menschen unterstützen mit Ihrem Wissen und Können das Ziel, Kindern auf der ganzen Welt zu helfen.

Alexandra Andersen

Alexandra ist seit 2001 Gymnasiallehrerin und seit 2017 zertifizierte Achtsamkeitstrainerin sowie Meditationslehrerin für Kinder. Zahlreiche weitere Aus- und Fortbildungen im Zusammenhang mit dem Thema Achtsamkeit und Gewaltfreier Kommunikation sowie andere “Body–Mind–Soul-Praktiken” wie z. B. Tibetisches Heilyoga Lu Jong nach Lama Tulku Lobsang oder die Arbeit mit Klangschalen nach Peter Hess ergänzen ihre Kompetenzen. Im Rahmen ihrer Lehrtätigkeit entwickelte sie ein Curriculum zur Integration von Achtsamkeitsübungen in den Unterricht. Als fester Bestandteil des Faches „Lernen lernen“ wird dies seit 2017 aktiv von ihr angewendet und von den SchülerInnen positiv aufgenommen. In ihrer Tätigkeit als Lehrerin erlebt sie aus erster Hand, welche positiven Effekte die Achtsamkeitsübungen auf ihre SchülerInnen haben.

[mehr über Alexandra]

Dipl. -Med. Annemone Hölzel

Anemone Hölzel absolvierte nach dem Medizinstudium die Ausbildung zur Fachärztin für Psychiatrie. Während dieser Zeit begann sie eine Psychotherapieausbildung in Richtung Verhaltenstherapie. Weitere Ausbildungen folgten, z.B. als Traumatherapeutin oder als Kursleiterin für Fantasiereisen.

In Ihrer langjährigen Praxisarbeit mit mehreren tausend Patienten sind die Imaginationen ein fester Bestandteil des Praxisalltags. Die praktisch erprobten Phantasiereisen für Kinder, sind auch Bestandteil der BuddhaBoo App und helfen den jungen Hörern beim Entspannen oder Einschlafen.

[mehr über Annemone Hölzel]

Annemone Hölzel
Portrait Stefanie Zeidler

Stefanie Zeidler

Stefanie ist seit ihrem Auslandsjahr 2014 in Asien ein leidenschaftlicher Yogi. Eine spätere intensive Reise durch Nepal und das Himalaya hat sie in ihrer Praxis gestärkt. Seitdem meditiert sie täglich und ist als Meditationsleiterin tätig. In dieser Tätigkeit gibt sie ehrenamtlich Entspannungskurse für Frauen und Kinder. 2018 hat sie den Entspannungstrainerschein für Kinder abgelegt. 

Ihr größter Wunsch ist es, dass Kinder lernen was Entspannung und Abstand zu Gedanken und Emotionen bedeuten, sodass sie dies später zum Wohle ihrer eigenen Gesundheit aber auch zum Wohle der Gesellschaft nutzen können. Denn Meditation ist wie Fahrrad fahren: Als Kind gelernt, kann man später in jedem Alter wieder aufs Rad steigen und losfahren.